Moritz Krainz Moritz Krainz wurde 2003 in Wien geboren und besucht derzeit das ORG Anton-Krieger-Gasse mit Schwerpunkt Musik. Schon als Kindergartenkind startete er mit Schlagzeugunterricht an der Musikschule Vösendorf, wo er bis heute bei Christian Marquez-Eberle, BA und Andy Winkler, MA Schüler ist. Zusätzlich besucht er seit 2015 Stimmbildungsunterricht bei Mag. Ulrich Ramharter, BA. Als Schlagzeuger unterstützt er das Jugendblasorchester und die BigBand der Musikschule Vösendorf.

Nach ersten Bühnenerfahrungen beim Verein Rabauki im Theater Akzent und in Volksschulstücken durfte er für die gesamte Spielzeit (2014-2016)
die Hauptrolle Michael Banks in „Mary Poppins“ im Wiener Ronacher verkörpern. Im Frühling/Sommer 2016 stand er im Wiener Raimundtheater und auch im Musiktheater in Linz als Florian in „Ich war noch niemals in New York“ auf zwei weiteren großen Bühnen.
Parallel dazu gab es von 2015-2017 viele Auftritte im österreichischen Kinderfernsehen („Knall Genial“, „Tolle Tiere“ und „Schmatzo“).

Mit der Musikmittelschule Gumpoldskirchen, erreichte Moritz das Finale von „Die Große Chance der Chöre“ und war als Schlagzeuger, als auch als Solist „Mozart“ zu sehen. Auch das Schulmusical „Ameisenstraße“ durfte er als Harlekin maßgeblich unterstützen.

2017 hatte Moritz als „Little Drummer Boy“ die Ehre bei Helene Fischers Weihnachtsshow in der Hofburg in Wien mitzuwirken. In diesem Jahr war er auch in der Volksoper bei „Axel an der Himmelstür“ zu sehen.
Die Theatercouch mit Rory Six brachte 2018 das Stück „Ein wenig Farbe“ auf die Bühne und Moritz war Teil dieser Produktion (mit Pia Dowes, Regie: Andreas Gergen).

Im Stück „Diamante“ von Mariano Pensotti verkörperte Moritz während der Wiener Festwochen im Mai 2019 einen Schlagzeug spielenden Jugendlichen und wurde im Herbst auch nach Berlin zu den Berliner Festspielen engagiert. Das Stück „König Keks“, mit Moritz in der Hauptrolle, wurde in Vösendorf 2019 und 2020 mehrfach im Vösendorfer Kultursaal gespielt.

Von Dezember 2018 bis heute wird „Medea“ von Simon Stone im Burgtheater aufgeführt, hier wird er auch in der Spielzeit 20/21 einen Sohn verkörpern.
Follow Us