Robert David Marx Der gebürtige Göttinger absolvierte seine Ausbildung mit 21 als Stipendiat an der STELLA Academy in Hamburg. Schon zuvor stand er in „Anatevka", „Orpheus in der Unterwelt“, „Jedermann“ und „Evita" auf der Bühne. Es folgten der Mariolino in „Don Camillo und Peppone“ am Altonaer Theater in Hamburg und Herbert in "Tanz der Vampire" in Stuttgart.

Für das erfolgreichste deutschsprachige Musical „Elisabeth“ wurde er bisher fünf Mal engagiert und war im Theater an der Wien, im Raimund Theater, im Colosseum Theater Essen, in Triest, und im Theater des Westens Berlin u.a. als Kaiser Franz Joseph und Kronprinz Rudolf unter Vertrag.

An den Vereinigten Bühnen Bozen spielte er Tony in der „West Side Story" und verkörperte sowohl die Titelrolle als auch Quincey Morris in Wildhorns „Dracula" in Österreich und Deutschland. Er drehte in Berlin den Film „Somebody Got Murdered“, war im Uraufführungsensemble von „Rebecca" u.a. als Frank Crawley engagiert und wirkte parallel neben seiner Verpflichtung als Graf Andrássy und Kaiser Franz Joseph in „Rudolf-Affaire Mayerling“, wieder bei „Tanz der Vampire" in Wien als Graf von Krolock und Herbert mit.

Danach ging er in dieser Position mit den Vampiren an das Theater des Westens in Berlin. Er war in Andrew Lloyd Webber's „Cats“ in der Hauptrolle des Munkustrap zu sehen und danach drei Mal in Webber's „Sunset Blvd“ als Joe Gillis am Mainfranken Theater in Würzburg, auf der Tournee der Direktion Landgraf sowie bei den Burgfestspeilen Bad Vilbel.

Er war u.a. als Harry und Bill in „Mamma Mia!“ im Raimund Theater in Wien zu sehen und spielte Frank Junior in „Saturday Night Fever“ in Amstetten. Ebenso war er als Zweitbesetzung Raoul in der deutschen Erstaufführung von Webber's Phantom-Fortsetzung „Liebe stirbt nie“ engagiert. Im Stadttheater Gmunden spielte er Platon und Herrn Ingebrikksen in „Sophies Welt“. Auch beide männlichen Hauptrollen in der Komödie „Weihnachtsengel küsst man nicht“ von Rory Six zählen zu seinem Repertoire. Er spielte alternierend Kardinal Richelieu in die „3 Musketiere“ beim Musicalsommer Winzendorf und war zuletzt als Rechtsanwalt Dr. Siedler im „Weissen Rössl am Wolfgangsee“ am Malente Theater Palast, Bonn. Nebenbei war er noch als Gastsänger mit den Tenören von ADORO auf großer „Irgendwo auf der Welt“-Deutschlandtournee.
Follow Us