Bernhard Viktorin Bernhard Viktorin absolvierte sein Musical-Studium am Konservatorium Wien. Sein erstes Engagement führte ihn in die Schweiz zur Welturaufführung von HEIDI – DAS MUSICAL und später zu HEIDI – TEIL 2. Danach spielte er die Rollen des A-Rab in WEST SIDE STORY sowie den Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR.

Er war auf Tour als Titelheld von ROBIN HOOD und in den Wiener Kammerspielen als Charlie in SUGAR – MANCHE MÖGEN'S HEISS zu sehen. 2010 feierte er große Erfolge als Wiesel in der Uraufführung des Musicals GO WEST im Wiener Metropol.

In DIE SCHWARZEN BRÜDER verkörperte er die Hauptrolle Giorgio, für die er für den „Goldenen Scheinwerfer“ nominiert wurde. Bei der ORF Casting-Show „Musical! Die Show“ war er einer der 10 Finalisten. Seinen Bekanntheitsgrad konnte er durch die täglich im ORF gesendete Show „Freddys Freunde“ noch erhöhen.

Bernhard gehörte zur Premieren-Cast von SISTER ACT in Hamburg und übernahm danach die Rolle des TJ in der Wiener Produktion. Des weiteren war er in der österreichischen Erstaufführung von SUNSET BOULEVARD zu sehen. Bei der Welturaufführung von DER BESUCH DER ALTEN DAME kreierte er die Rolle des jungen Alfred Ill, die er neben anderen Rollen auch im Wiener Ronacher gespielt hat.

Darauf folgend war er beim Operettensommer in Kufstein in MY FAIR LADY und bei der Neuinszenierung von GO WEST als Wiesel zu sehen. 2015 war das Jahr der österreichischen Erstaufführungen für Bernhard. Er spielte Kit in NO WAY TO TREAT A LADY, Nathan Leopold in THRILL ME und im Sommer den Beppo in DIE VERRÜCKTE BRAUTSCHAU. Dazu kamen Auftritte in HELLO DOLLY und DER MANN VON LA MANCHA an der Wiener Volksoper.

Neben seinen TV- und Musicalauftritten tourt er mit seinem eigenen Live-Bühnenprojekt „BeQuadrat“ mit diversen Konzertprogrammen durch Österreich.

www.bernhard-viktorin.com
www.be-quadrat.at
 
Follow Us